Singknaben

45 Knabenchöre aus 3 Ländern: Am digitalen Aktionstag «Nachwuchsgewinnung» wird ein Flashmob gestartet

Am digitalen Aktionstag «Nachwuchsgewinnung» der Knabenchöre sind auch die Singknaben der St. Ursenkathedrale Solothurn vertreten.

Erstmals in ihrer Geschichte schließen sich 45 Knabenchöre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in einer grenzübergreifenden Kooperation zusammen, um auf die Nachwuchssorgen der Knabenchöre aufmerksam zu machen, heisst es in einer Medienmitteilung. Am 14. November 2020 um 11:55 Uhr treten die Chöre mit einem digitalen Flashmob unter dem Hastag #KulturGutKnabenchor und der Botschaft «Viva la musica!» auf der virtuellen Bühne bzw. in den sozialen Netzwerken auf.

Initiiert wurde die Aktion von den Augsburger Domsingknaben, den Regensburger Domspatzen, dem Tölzer Knabenchor und dem Windsbacher Knabenchor. Viva la musica sei das medial verbindende musikalische Werk.

Wo Singen noch möglich sei, tragen die teilnehmenden Chöre im digitalen Format die anspruchsvollere vierstimmige Version Viva la musica, op. 43 von Iván Eröd (*1936) für Sopran, Alt, Tenor und Bass, alternativ den gleichnamigen Kanon von Michael Praetorius (1571 – 1621) vor, heisst es in der Medienmitteilung weiter. Wo die aktuelle Lage Singen nicht mehr erlaube, kommen stattdessen Chorleiter mit eigenen Statements zu Gehör.

Quelle: Solothurner Zeitung